Datenschutz

Datenschutz

Datenschutz
der
TOPOS Unternehmensgruppe
Scharnweberstraße 130/131
13405 Berlin

Verantwortlicher und Datenschutzbeauftragter

Verantwortliche Stelle im Sinne der Datenschutzgesetze ist TOPOS Schaden AG, gesetzlich vertreten durch die Vorstände Norbert Hansen und Elke Kerber, Scharnweberstraße 130/131, 13405 Berlin.

Datenschutzbeauftragter ist Herr Arndt Halbach, GINDAT GmbH, Wetterauer Str. 6, 42897 Remscheid.

Allgemeines

Den Schutz Ihrer Daten nehmen wir sehr ernst. Wir beachten alle gesetzlichen Vorschriften, die sich aus der EU-Datenschutzgrundverordnung, dem Bundesdatenschutzgesetz, dem Telemediengesetz und dem Telekommunikationsgesetz ergeben.

Die Datenschutzerklärung soll Sie als Nutzer über unseren Umgang mit den Daten auf unserer Webseite informieren. Zur Erbringung unserer Leistung unseren Kunden gegenüber sind wir darauf angewiesen, Daten zu erheben, zu verarbeiten, zu speichern bzw. zu nutzen.

Wir verarbeiten personenbezogene Daten unserer Nutzer grundsätzlich nur, soweit dies zur Bereitstellung einer funktionsfähigen Webseite sowie unserer Inhalte und Leistungen erforderlich ist. Die Verarbeitung personenbezogener Daten unserer Nutzer erfolgt regelmäßig nur nach Einwilligung des Nutzers. Eine Ausnahme gilt in solchen Fällen, in denen eine vorherige Einholung einer Einwilligung aus tatsächlichen Gründen nicht möglich und die Verarbeitung der Daten durch gesetzliche Vorschriften gestattet ist.

Soweit wir für Verarbeitungsvorgänge personenbezogener Daten eine Einwilligung der betroffenen Person einholen, dient Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO als Rechtsgrundlage.
Bei Verarbeitung von personenbezogenen Daten, die zur Erfüllung eines Vertrages, dessen Vertragspartei die betroffene Person ist, erforderlich ist, dient Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO als Rechtsgrundlage. Dies gilt auch für Verarbeitungsvorgänge, die zur Durchführung vorvertraglicher Maßnahmen erforderlich sind.

Ist die Verarbeitung zur Wahrung unseres berechtigten Interesses oder eines Dritten erforderlich und überwiegen die Interessen, Grundrechte und Grundfreiheiten des Betroffenen das erstgenannte Interesse nicht, so dient Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO als Rechtsgrundlage für die Verarbeitung.

Wir weisen darauf hin, dass die elektronische Datenübertragung (z.B. bei der Kommunikation per E-Mail) Sicherheitslücken aufweisen kann. Ein lückenloser Schutz der Daten vor dem Zugriff durch Dritte ist nicht möglich.

Bereitstellung der Webseite


Bei jedem Aufruf unserer Webseite erfasst unser System automatisiert Daten und Informationen vom Computersystem des aufrufenden Rechners.

Folgende Daten werden hierbei erhoben:

  • Informationen über den Browsertyp und die verwendete Version
  • das Betriebssystem des Nutzers
  • den Internet-Service-Provider des Nutzers
  • die IP-Adresse des Nutzers
  • Datum und Uhrzeit des Zugriffs
  • Webseiten, von denen das System des Nutzers auf unsere Internetseite gelangt.


Diese Daten werden lediglich für Zwecke der Datensicherheit, zur Verbesserung unseres Webangebots sowie zur Fehleranalyse auf Grundlage des Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO erhoben.

Die vorübergehende Speicherung der IP-Adresse durch das System ist notwendig, um eine Auslieferung der Webseite an den Rechner des Nutzers zu ermöglichen. Hierfür muss die IP-Adresse des Nutzers für die Dauer der Sitzung gespeichert bleiben.

In diesem Zweck liegt auch unser berechtigtes Interesse an der Datenverarbeitung nach Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO.

Die Daten werden gelöscht, sofern sie für die Erreichung des Zweckes ihrer Erhebung nicht mehr erforderlich sind. Im Falle der Erfassung der Daten zur Bereitstellung der Webseite ist dies der Fall, wenn die jeweilige Sitzung beendet ist.

Im Übrigen können Sie unsere Webseite besuchen, ohne Angaben zu Ihrer Person zu machen.

Verwendung von Cookies


Unsere Webseite verwendet lediglich Session-Cookies. Das bedeutet, diese werden immer dann gelöscht, wenn eine Sitzung auf unserer Webseite beendet ist. Dies geschieht beim Schließen eines Browsers in der Regel automatisch.

Der Zweck der Verwendung technisch notwendiger Cookies ist, die Nutzung unserer Webseite für Sie zu vereinfachen. Einige Funktionen unserer Webseite können ohne den Einsatz von Cookies nicht angeboten werden.

In diesem Zweck liegt auch unser berechtigtes Interesse in der Verarbeitung der personenbezogenen Daten nach Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO.

Zwecke, für die die personenbezogenen Daten verarbeitet werden


Wir unterstützen Unternehmen, die von Großschäden betroffen sind und gegebenenfalls auch deren Versicherungsmakler, Versicherungsabteilungen oder firmenverbundene Vermittler bei der Regulierung von Schäden.

Zur Erfüllung des zwischen dem Kunden und uns geschlossenen Vertrages ist es erforderlich, Ihre personenbezogenen Daten und gegebenenfalls personenbezogene Daten Dritter, einschließlich besonderer Kategorien personenbezogener Daten zu verarbeiten.

Rechtsgrundlage für diese Verarbeitung personenbezogener Daten für vorvertragliche und vertragliche Zwecke ist Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO. Soweit darüber hinaus besondere Kategorien personenbezogener Daten (z.B. Ihre Gesundheitsdaten oder die Frage nach der Zugehörigkeit zu einer Religion) erforderlich sind, holen wir Ihre Einwilligung nach Art. 9 Abs. 2 lit. a DSGVO ein.

Offenlegung und Verwendung Ihrer Daten


Ihre personenbezogenen Daten werden grundsätzlich nicht ohne Ihre Zustimmung an Dritte weitergegeben, sofern dies nicht in Übereinstimmung mit Ihren Anweisungen (einschließlich zur Bereitstellung unserer Dienstleistungen, für die Sie bzw. Ihr Arbeitgeber mit uns einen Vertrag abgeschlossen haben) oder wie in dieser Datenschutzerklärung beschrieben, geschieht. Wir weisen darauf hin, dass diese Datenschutzerklärung nicht für personenbezogene Daten gilt, die bereits öffentlich bekannt sind. Öffentlich bekannt sind Ihre Daten, wenn sie für jeden frei einsehbar sind.
Erhalten wir von Dritten personenbezogene Daten, gilt auch hierfür die Datenschutzerklärung, auch wenn die Weitergabe an uns unter die Voraussetzung erfolgt, dass die Personen, auf die sich die personenbezogenen Daten beziehen, über die Gründe der Übermittlung der personenbezogenen Daten an Dritte, wie wir, informiert wurden.

Ihre Daten werden nur in dem Maße weitergegeben, wie es nach dem jeweiligen Zweck der Verarbeitung erforderlich ist.

Dauer der Speicherung


Wir speichern Ihre Daten für die Dauer des Vertragsverhältnisses.

Die Löschung Ihrer personenbezogenen Daten erfolgt, sobald sie für die oben genannten Zwecke nicht mehr erforderlich sind. Dabei kann es vorkommen, dass personenbezogene Daten für die Zeit aufbewahrt werden, in der Ansprüche gegen uns geltend gemacht werden können (gesetzliche Verjährungsfristen von drei bis dreißig Jahre). Zudem speichern wir Ihre personenbezogenen Daten soweit wir dazu gesetzlich verpflichtet sind. Entsprechende Nachweis- und Aufbewahrungspflichten ergeben sich unter anderem auch aus dem Geldwäschegesetz.

Rechte der betroffenen Person

Sofern personenbezogene Daten von Ihnen verarbeitet werden, sind Sie Betroffener im Sinne der DSGVO und es stehen Ihnen folgende Rechte uns gegenüber zu:

-    Auskunftsrecht
Sie können von uns Auskunft darüber verlangen, ob personenbezogene Daten, die Sie betreffen, von uns verarbeitet werden.

-    Recht auf Berichtigung
Sie haben ein Recht auf Berichtigung und/oder Vervollständigung uns gegenüber, sofern die verarbeiteten personenbezogenen Daten, die Sie betreffen, unrichtig oder unvollständig sind.

-    Recht auf Einschränkung der Verarbeitung
Unter den folgenden Voraussetzungen können Sie die Einschränkung der Verarbeitung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten verlangen:

  1. wenn Sie die Richtigkeit der Sie betreffenden personenbezogenen Daten für eine Dauer bestreiten, die es uns ermöglicht, die Richtigkeit der personenbezogenen Daten zu überprüfen;
  2. die Verarbeitung unrechtmäßig ist und Sie die Löschung der personenbezogenen Daten ablehnen und stattdessen die Einschränkung der Nutzung der personenbezogenen Daten verlangen;
  3. wir die personenbezogenen Daten für die Zwecke der Verarbeitung nicht länger benötigt, Sie diese jedoch zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen benötigen, oder
  4. wenn Sie Widerspruch gegen die Verarbeitung gemäß Art. 21 Abs. 1 DSGVO eingelegt haben und noch nicht feststeht, ob unsere berechtigten Gründe gegenüber Ihren Gründen überwiegen.


-    Recht auf Löschung
Sie haben Anspruch auf Löschung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten, sofern einer der folgenden Gründe zutrifft:

  1. Die Sie betreffenden personenbezogenen Daten sind für die Zwecke, für die sie erhoben oder auf sonstige Weise verarbeitet wurden, nicht mehr notwendig.
  2. Sie widerrufen Ihre Einwilligung, auf die sich die Verarbeitung gemäß Art. 6 Abs. 1 lit. a oder Art. 9 Abs. 2 lit. a DSGVO stützte, und es fehlt an einer anderweitigen Rechtsgrundlage für die Verarbeitung.
  3. Sie legen gemäß Art. 21 Abs. 1 DSGVO Widerspruch gegen die Verarbeitung ein und es liegen keine vorrangigen berechtigten Gründe für die Verarbeitung vor, oder Sie legen gemäß Art. 21 Abs. 2 DSGVO Widerspruch gegen die Verarbeitung ein.
  4. Die Sie betreffenden personenbezogenen Daten wurden unrechtmäßig verarbeitet.

Das Recht auf Löschung besteht dann nicht, soweit berechtigte Interessen von uns entgegen stehen. Das ist dann der Fall, wenn

  1. personenbezogene Daten zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen erforderlich sind;
  2. eine Löschung aufgrund von Aufbewahrungspflichten nicht möglich ist.


Sofern Daten nicht gelöscht werden können, kann aber ein Recht auf Einschränkung der Verarbeitung gegeben sein.

-    Recht auf Unterrichtung
Haben Sie das Recht auf Berichtigung, Löschung oder Einschränkung der Verarbeitung uns gegenüber geltend gemacht, sind wir verpflichtet, allen Empfängern denen die Sie betreffenden personenbezogenen Daten offengelegt wurden, diese Berichtigung oder Löschung der Daten oder Einschränkung der Verarbeitung mitzuteilen, es sei denn, dies erweist sich als unmöglich oder ist mit einem unverhältnismäßigen Aufwand verbunden.

-    Recht auf Datenübertragbarkeit
Sie haben das Recht, die Sie betreffenden personenbezogenen Daten, die Sie uns bereitgestellt haben, in einem strukturierten, gängigen und maschinenlesbaren Format zu erhalten. Außerdem haben Sie das Recht diese Daten anderen Verantwortlichen ohne Behinderung durch uns, dem die personenbezogenen Daten bereit gestellt wurden, zu übermitteln.

-    Widerspruchsrecht
Sie haben das Recht, aus Gründen, die sich aus Ihrer besonderen Situation ergeben, jederzeit gegen die Verarbeitung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten, die aufgrund von Art. 6 Abs. 1 lit. e DSGVO erfolgt, Widerspruch einzulegen.

Wir verarbeiten die Sie betreffenden personenbezogenen Daten nicht mehr, es sei denn, wir können zwingende schutzwürdige Gründe für die Verarbeitung nachweisen, die Ihre Interessen, Rechte und Freiheiten überwiegen, oder die Verarbeitung dient der Geltendmachung, Ausübung und Verteidigung von Rechtsansprüchen.

Recht auf Widerruf der datenschutzrechtlichen Einwilligungserklärung


Sie haben das Recht, Ihre datenschutzrechtliche Einwilligungserklärung jederzeit zu widerrufen. Durch den Widerruf der Einwilligung wird die Rechtmäßigkeit der aufgrund der Einwilligung bis zum Widerruf erfolgten Verarbeitung nicht berührt.

Bestehen eines Beschwerderechts

Sollten Sie der Meinung sein, dass wir mit Ihren Daten nicht sachgerecht umgehen, steht Ihnen jederzeit das gesetzliche Beschwerderecht zu. Sie können sich diesbezüglich direkt an die zuständige Aufsichtsbehörde

Berliner Beauftragte für Datenschutz
und Informationsfreiheit
Friedrichstr. 219
10969 Berlin
E-Mail: mailbox@datenschutz-berlin.de

wenden.

Die Datenschutzerklärung vom 01.03.2018 wurde zum 01.09.2020 aktualisiert. Im Zuge gesetzlicher Änderungen wird die Datenschutzerklärung von Zeit zu Zeit aktualisiert. Änderungen der Datenschutzerklärung werden dann sofort wirksam. Wir empfehlen Ihnen daher, beim Besuch unserer Webseite die Datenschutzerklärung in regelmäßigen Abständen zu lesen.